Anschrift:

Kolpingfamilie Rottenburg

Max-von-Müller-Str. 55

84056 Rottenburg


Letzte Aktualisierung:

Sonntag, 11. Februar 2024

Nikolausspenden gehen nach Indien

nikolaustreffen__6_.jpg

 

Die roten Mäntel, die Stäbe und die Rauschebärte waren längst wieder aufgeräumt, als sich die Nikoläuse der Kolpingfamilie Rottenburg am Donnerstag, den 08.02.2024 im Gasthaus Eigenstetter mit der neuen Vorstandschaft trafen. Die neue, stark verjüngte Vorstandschaft stellte sich vor und die Vorsitzende Klara Becker begrüßte auch Pfarrer i.R. Pelg in der Runde. Der blickte auf das Jahr 1975 zurück, als er, damals als Kaplan, den Nikolausdienst gründete und freute sich ganz besonders darüber, dass einige der Nikoläuse aus der Gründungszeit bis heute aktiv mit dabei sind. Auch wenn alles ehrenamtlich passiert, nehmen die Nikoläuse für ihre Besuche Spenden entgegen, die sie wiederum weitergeben. Im letzten Jahr kamen so bei 85 besuchten Kindern in 40 Familien 1230 Euro zusammen. Die Kolpingfamilie stockte den Betrag nochmal auf, so dass zwei Projekte zu gleichen Teilen unterstütz werden können. Der erste Teil geht an den Verein „Schritt für Schritt, Hilfe mit System e.V.“. Die weiteren 750 Euro konnte Franz Lang, stellvertretend für alle Nikoläuse und Krampusse direkt an Pfarrer Saju Thomas für sein Hilfsprojekt „Marias Mahlzeit“ übergeben. Damit wird zumindest einem Teil der Kinder aus den Slums am Rande der nordindischen Stadt Karnal Bildung und eine warme Mahlzeit ermöglicht. Ohne diese Hilfe bleibt den Kindern ab einem Alter von ungefähr vier Jahren nur die Möglichkeit, Plastiktüten in der Stadt zu verkaufen, die sie auf den Müllkippen gesucht und gesammelt haben, um zu überleben.


Emmausgang der Kolpingfamilie Rottenburg nach Münster

emmausgang.jpeg

Freiluftkino war ein voller Erfolg!

whatsapp_image_2022-08-04_at_22.46.55.jpeg