Anschrift:

Kolpingfamilie Rottenburg

Max-von-Müller-Str. 55

84056 Rottenburg


Letzte Aktualisierung:

Freitag, 15. Juni 2018

15.06.2018

Johannisfeuer 2018 entfällt

Das für den 30.06.2018 geplante Johannisfeuer muss aus organisatorischen Gründen leider entfallen. Vielen Dank für Euer Verständnis. Wir freuen uns, Euch bei einer unserer weiteren Veranstaltungen wieder begrüßen zu dürfen.

 

1807_kinoplakat_v3.jpg

Sommer, Sonne, Freiluftkino

 

Bei den Planungen unseres ersten Freiluftkinos im Jahr 2015 hatten wir auf Zuschauer gehofft und wurden angenehm überrascht. 2016 waren wir dann schon verhalten optimistisch. Mittlerweile hat Euer Zuspruch unsere Freiluftkinos zu einem vollen Erfolg und einer festen Veranstaltung in Rottenburg gemacht. Seit der ersten Idee zum Kino haben wir immer wieder an unserem Konzept gearbeitet und das Kino weiterentwickelt. Und so heißt es auch heuer wieder: Sommer, Sonne, Freiluftkino bei der alten Kaserne Rottenburg.

Eine laue Sommernacht und ein guter Film unter freiem Himmel. So einfach geht Open-Air-Kino. Aber so leicht wollen wir uns das natürlich nicht machen. Zu einem richtig guten Kinoabend gehört schon noch ein bisschen mehr. Und genau das haben wir für Euch. Diesmal feuern wir die geballte Ladung Entertainment an einem Wochenende im Juli ab. Bereits ab dem Einlass jeweils um 19:30 Uhr unterhalten euch top Livebands. Für das leibliche Wohl sorgen die Metzgerei Zieglmayer und Max' Mini-Donuts. Außerdem besucht uns wieder ein mobiler Eisverkäufer. Für kühle Getränke sorgen wir mit der Hohnethanner Schlossbrauerei und einer kleinen Bar. Das unverzichtbare Popcorn bereiten wir laufend frisch zu. Brauchts da eigentlich noch einen Film? Natürlich! Und damit den alle gut sehen, kommt unsere bewährte, aufblasbare XXL-Leinwand zum Einsatz. Nur für die Sitzgelegenheiten seid Ihr zuständig. Vom Klappstuhl über die Picknickdecke zum Feldbett ist alles erlaubt. Der Eintritt kostet für Erwachsene 7 Euro und für Kinder 5 Euro. Den Film wollen natürlich alle ungestört genießen. Daher wird während der Vorführung jeglicher Verkauf eingestellt. Auch die Pfandrückgabe ist während des Films nicht möglich. Da nützt es auch nichts, seine Kinder zu schicken.

 

Aber was läuft denn nun eigentlich?

Freitag, 27. Juli 2018

Manu Loves You Madly

manu_loves_you_madly_pressefoto_3.jpeg

MANU bewegt sich mit seiner Musik auf dem schmalen Grat zwischen Kunst und Mainstream. Ursprünglich im Jazz angesiedelt fusioniert er diesen in seinen eigenen Songs mit Pop, Rock und Folk zu einer Melange, die sich einfach nur gut anfühlt. Er nutzt sein Talent, um eingängige Melodien mit viel Musikalität erklingen zu lassen, intime bis überschwängliche Texte erzählen Geschichten über Freude, Schmerz, Liebe und Mut und laden ein, sich für eine Weile ganz der Welt der Klänge hinzugeben.

 

MANU ist Preisträger des 1. Platz beim Chiemsee Liedermacher Contest 2016.


Paddington 2

paddington_2_plakat.jpg

Klick auf's Bild für mehr Infos und den Trailer

Der liebenswerte Bär Paddington mit Schlapphut und Dufflecoat hat nicht nur bei Familie Brown ein Zuhause gefunden, er ist auch in der Nachbarschaft ein geschätztes Mitglied: Höflich, zuvorkommend und immer fröhlich – außerdem lieben alle seine Marmeladenbrote, ohne die er nie das Haus verlässt. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy ansteht, sucht Paddington nach einem geeigneten Geschenk. Fündig wird er im Antiquitäten-Laden des liebenswerten Mr. Gruber, das allerlei Schätze birgt: Ein einzigartiges Pop-up-Bilderbuch hat es Paddington angetan. Allerdings muss der kleine, tollpatschige Bär dafür ein paar Nebenjobs antreten – das Chaos ist vorprogrammiert. Und dann wird das Buch auch noch gestohlen! Paddington und die Browns folgen den Spuren des Diebs, der ein Meister der Verkleidung zu sein scheint...

Der niedliche Bär mit dem Faible für Orangenmarmelade, der im Winter 2014/2015 die Herzen von über zwei Millionen Kinobesuchern in Deutschland erobert hat, kehrte mit einem neuen, warmherzigen Abenteuer auf die hiesigen Leinwände zurück. Produzent David Heyman und STUDIOCANAL haben vor und hinter der Kamera wieder das Erfolgsteam aus dem ersten Abenteuer vereint: Der BAFTA-nominierte Regisseur Paul King inszeniert neben den Browns – gespielt von Hugh Bonneville (Mr. Brown), Sally Hawkins (Mrs. Brown), Madeleine Harris (Tochter Judy), Samuel Joslin (Sohn Jonathan) und Julie Walters (Mrs. Bird) – auch wieder Jim Broadbent (Mr. Gruber), Peter Capaldi (Mr. Curry) und Imelda Staunton (Tante Lucy). Zu diesem bewährten Cast stoßen jetzt zwei weitere Stars hinzu – niemand geringeres als die beiden britischen Schauspielstars Hugh Grant und Brendan Gleeson!


Samstag, 28. Juli 2018

Joe Rain

joe_rain.jpg

Passend zu Papa Eberhofers zweifelhafter Vorliebe zum eigenen Tabak: Reggae von Joe Rain. Er selbst sagt über sich uns eine Arbeit:

"Musik hat schon immer eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben gespielt. Als ich ein kleiner Junge war, habe ich angefangen zu tanzen. Nachdem ich damit ziemlich erfolgreich in Mombasa geworden bin, zog ich im Jahr 2001 nach Deutschland um. Ich war so überglücklich, dass die Worte und Texte nur so aus mir heraus sprudelten und ich verspürte den Wunsch, mein Glück der gesamten Welt mitzuteilen, vor allem meinen Brüdern und Schwestern in Afrika, um ihnen Frieden, Freude und Hoffnung zu schenken. So fing ich damit an, eigene Songs zu schreiben und sie auch selber zu singen. Ein Hobby, dem ich von Anfang an bis zum heutigen Tage mit größter Leidenschaft nachgehe. Mein größtes Ziel ist es, immer und immer mehr Menschen mit meiner Musik zu erreichen und jeden einzelnen von ihnen mit dieser glücklich zu machen, denn Musik ist Heilung, sie heilt alle Wunden."


Grießnockerlaffäre

griesnockerlaff__re_plakat.jpg

Klick aufs Bild für mehr Infos und zum Trailer

Am Morgen nach einer wilden Polizisten-Hochzeit wird der immer noch leicht angetrunkene Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) unsanft von den schwer bewaffneten Kollegen des Sondereinsatzkommandos geweckt, die ihn wegen Mordverdachtes festnehmen: Sein Vorgesetzter, Kommissar Barschl (Francis Fulton-Smith), wurde mit Franz‘ Taschenmesser im Rücken tot aufgefunden – und Franz und Barschl waren im ganzen Dorf als Rivalen und Erzfeinde bekannt. Glücklicherweise verschafft Franz’ Vater (Eisi Gulp) ihm ein Alibi, so dass er immerhin wieder auf freien Fuß kommt. Gemeinsam mit seinem Kumpel und Kollegen Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) nimmt Franz die Ermittlungen auf. Doch nebenbei muss er sich noch mit zahlreichen anderen Problemen herumschlagen, wie Paul (Branko Samarovski), der Jugendliebe seiner Oma (Enzi Fuchs), und seiner Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff), die auf die Hochzeit drängt.